Vermessungsarbeiten sind abgeschlossen

Aufmerksame Beobachter bei den TUHH Vermessungsarbeiten mit GNSS in Wisch-Kurzenmoor, Foto: TUHH

Vermessungsarbeiten sind abgeschlossen

Die Vermessungsarbeiten der TUHH in den beiden Sielverbänden Raa-Besenbek und Wisch-Kurzenmoor sind abgeschlossen. Gemessen wurde hauptsächlich mit einem GNSS (Globales Navigationssatellitensystem, siehe Foto), das Position- und Höhenbestimmung durch dem Empfang von Satellitensignalen ermöglicht. Insgesamt wurden offene Grabensysteme von 73 km Länge mit fast 300 Durchlässen und 41 Brücken vermessen. Basierend auf den Ergebnissen wird anschließend mithilfe von computergestützten Modellrechnungen die Leistungsfähigkeit der Entwässerungsgräben innerhalb der Verbandsgebiete ermittelt. Die Ergebnisse werden mit den Verbandsvertretern im Frühjahr 2017 besprochen. Die Arbeiten sind Teil des Arbeitspaketes 2 im Rahmen von KAREL und sollen in der zweiten Jahreshälfte 2017 zum „Aktionsplan Unterlauf Krückau“ führen.